06. April 2022

HelloBetter Panik – Testsieger ab sofort kostenfrei auf Rezept verfügbar

Berlin/Hamburg, 06. April 2022 – HelloBetter Panik, ein Online-Therapieprogramm zur Behandlung von Panikstörung und Agoraphobie mit Panikstörung, ist ab sofort verschreibungs- und erstattungsfähig. Es wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dauerhaft in das Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) aufgenommen. Ärzte und Psychotherapeuten können die DiGA HelloBetter Panik ab sofort auf Rezept verschreiben. Die Kosten werden vollständig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Private Krankenversicherungen erstatten ihren Mitgliedern in der Regel ebenfalls die Kosten. Im November 2021 ging das Online-Therapieprogramm aus einer Untersuchung von Apps gegen Angststörungen der Stiftung Warentest als Testsieger hervor. Für das Unternehmen HelloBetter handelt es sich hierbei um die fünfte DiGA-Zulassung. Damit hat der Hersteller nun mehr verschreibungsfähige digitale Gesundheitsanwendungen im Angebot als jeder andere Hersteller weltweit.

Experten aus der Wissenschaft, Psychotherapie und Psychologie haben das interaktive Therapieprogramm HelloBetter Panik in mehreren Jahren Forschungsarbeit gemeinsam mit Betroffenen entwickelt und erfolgreich evaluiert. Dr. Lara Ebenfeld, Head of Services Germany bei HelloBetter, hat die Entwicklung und Evaluation im Rahmen ihrer Promotion im Jahr 2014 maßgeblich durchgeführt. Sie erklärt: „Etwa zwei Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind in einem Zeitraum von 12 Monaten von einer Panikstörung betroffen – also mehr als eine Million Menschen. Es gibt zwar spezialisierte Behandlungskonzepte für eine Panikstörung, Betroffene warten allerdings häufig sehr lange auf einen Therapieplatz oder müssen weite Wege für eine ambulante Behandlung auf sich nehmen. HelloBetter Panik setzt genau hier an und bietet Betroffenen sofort eine hochwirksame Unterstützung, die sie zeit- und ortsunabhängig nutzen können. Das ist eine große Hilfe, um wieder ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“

Eine Panikstörung kennzeichnet sich durch wiederkehrende schwere Angstattacken (Panik), die sich nicht auf spezifische Umstände beschränken und deshalb meist unerwartet auftreten. Eine Agoraphobie umfasst eine relativ klar definierte Gruppe von Ängsten vor Menschenmengen, öffentlichen Plätzen, allein Reisen und/oder Reisen mit weiter Entfernung von Zuhause. Eine Panikstörung kommt häufig als begleitendes Merkmal hinzu. Mit HelloBetter Panik lernen die Teilnehmenden zunächst, aufkommende Angstgefühle und Panikattacken zu erkennen und zu verstehen. Darüber hinaus zeigt ihnen das Therapieprogramm, wie sie sich der Angst stellen, Vermeidungsverhalten abbauen, angstbezogene Gedanken verändern und Rückfällen vorbeugen können.

 Wie funktioniert HelloBetter Panik?

Die Behandlung der Teilnehmenden erfolgt durch ein zwölfwöchiges digitales Therapieprogramm, das auf fundierter Psychoedukation und bewährten Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie basiert. Die Webanwendung besteht aus sechs Kurseinheiten, die jeweils circa eine Stunde Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen. Darin wird den Teilnehmenden zum einen Wissen über die Erkrankungen vermittelt. Zum anderen enthält der Kurs wirksame Strategien wie wiederholte Konfrontationen mit inneren und äußeren angstauslösenden Reizen, Abbau von Vermeidungsverhalten, Umgang mit Angstgedanken, Entspannungsübungen sowie weitere Strategien, um Rückfällen vorzubeugen. „Bei inneren Angstauslösern werden Teilnehmende durch eine Reihe standardisierter Konfrontationsübungen geführt. Bei äußeren Angstauslösern bewerten sie zunächst bestimmte Situationen nach der bei ihnen ausgelösten Angst. Anschließend wird jeweils eine individuelle Angsthierarchie erstellt und daraus das weitere Vorgehen abgeleitet. Teilnehmende üben also genau das, was zu ihnen passt. Durch wiederholte Konfrontationen können sie sich dann an die Angstgefühle gewöhnen und diese nach und nach abbauen“, sagt Verena Schmitz, Psychologische Psychotherapeutin bei HelloBetter.

Teilnehmende erhalten nach jeder Kurseinheit ein persönliches, schriftliches Feedback durch einen speziell dafür geschulten Psychologen von HelloBetter. Dieser unterstützt auch bei möglicherweise auftretenden Krisen. Zusätzlich können Teilnehmende wiederholte Symptom-Checks durchführen und eine begleitende App nutzen, mit der sie ein Online-Tagebuch führen, kraftgebende Aktivitäten planen und ihre persönlichen Fortschritte festhalten und beobachten können.

 Nachgewiesene Wirksamkeit

Damit ein Produkt dauerhaft in das DiGA-Verzeichnis aufgenommen werden kann, muss der Hersteller bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme einen wissenschaftlich validen Evidenznachweis vorlegen. Die Wirksamkeit von HelloBetter Panik wurde in einer randomisiert kontrollierten Studie belegt: Nach Abschluss des Therapieprogramms hatte sich die Symptomschwere einer Panikstörung und Agoraphobie mit Panikstörung im Durchschnitt um ein Drittel verringert. Nach sechs Monaten hatte sich die Symptomschwere noch stärker – um durchschnittlich 52 Prozent im Vergleich zum Ausgangswert – reduziert. Die Studie stand unter der Leitung von Dr. Lara Ebenfeld, Prof. Dr. David Ebert, Prof. Dr. Dirk Lehr, Stefan Kleine Stegemann, Prof. Dr. Heleen Riper, Prof. Dr. Burkhardt Funk und Prof. Dr. Matthias Berking [1]. Die Ergebnisse wurden in den international anerkannten wissenschaftlichen Fachzeitschriften Journal of Medical Internet Research (JMIR) sowie Internet Interventions veröffentlicht.

 Testsieger Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 11/2021 insgesamt neun digitale Anwendungen gegen Angststörungen getestet, darunter auch HelloBetter Panik. Mit der Gesamtnote 2,0 hat das Online-Therapieprogramm von HelloBetter als Testsieger überzeugt. Ausschlaggebend für die gute Bewertung waren die robuste wissenschaftliche Evidenz, das interaktive Konzept, das die Teilnehmenden in den Mittelpunkt stellt und die Qualität der menschlichen Begleitung [2].

 Verordnung per Kassenrezept

Für Behandelnde erfolgt die Verordnung über das Kassenrezept Muster 16 und ist extrabudgetär, wird also nicht auf das KV-Budget angerechnet. Sowohl Ärzte als auch Psychotherapeuten dürfen die DiGA bei Vorliegen der entsprechenden Indikation verschreiben. Gemäß der Zulassung durch das BfArM ist das Produkt speziell für Patienten mit psychotherapeutischer oder medikamentöser Vorerfahrung geeignet. Zugelassen ist sie für folgende ICD-10 Diagnosen:

  • F41.0 Panikstörung
  • F40.01 Agoraphobie mit Panikstörung

Für die Verschreibung sind folgende Angaben auf dem Rezept nötig:

Digitale Gesundheitsanwendung
HelloBetter Panik
PZN: 18094846

 Weitere Informationen zum Therapieprogramm und Testzugänge:

Quellen:

[1] https://www.jmir.org/2021/3/e20829

[2] https://www.test.de/Apps-gegen-Angstoerungen-5802432-0/

 

Über HelloBetter

HelloBetter gehört zu den weltweit führenden Anbietern digitaler Medizinprodukte. Das Unternehmen wurde 2015 von den Psycholog:innen Prof. Dr. David Ebert, Dr. Hanne Horvath und Dr. Elena Heber gegründet. David Ebert, Professor für Psychology & Digital Mental Health Care von der TU München, ist ein international anerkannter Experte und weltweiter Pionier digitaler Interventionen für psychische Erkrankungen. HelloBetter bietet zehn Therapieprogramme aus acht Problembereichen an, die sowohl der Prävention als auch der Behandlung klassischer psychischer Erkrankungen wie Depression, Angst- oder Panikstörungen dienen aber auch Themen wie Vaginismus oder chronischen Schmerz abdecken. Mittlerweile wurden vier Therapieprogramme von HelloBetter durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und sind für alle krankenversicherten Erwachsenen kostenfrei auf Rezept verfügbar. Kein anderes Unternehmen kann mehr gelistete digitale Gesundheitsanwendungen vorweisen. Bisher wurden mehr als 30 randomisiert-kontrollierte Studien zur Wirksamkeit und Kosteneffektivität der Therapieprogramme des Unternehmens durchgeführt und in Peer-reviewed Journals publiziert. Kein anderer Anbieter weltweit kann eine vergleichbar breite Studienlage vorweisen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und Hamburg und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen unter https://hellobetter.de/

Pressekontakt

The Medical Network
E-Mail: hellobetter@themedicalnetwork.de
Telefon: +49 40 32 90 47 38 99