Zurück zur Übersicht

Informationen für Behandelnde: Digitale Burnout-Behandlung auf Rezept verordnen

Es ist soweit: Unser digitaler Therapiekurs „HelloBetter Stress und Burnout“ wurde nach umfangreicher Prüfung dauerhaft vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen. Für Sie als Ärztinnen und Psychotherapeuten bedeutet das, dass Sie Ihren Patienten und Patientinnen das Online-Programm ab sofort per Rezept verordnen können. Damit haben Sie die Chance, Betroffenen mit Burnout-Symptomatik einen schnellen Zugang zu einer nachweislich wirksamen Behandlung zu ermöglichen. Wir haben für Sie in diesem Artikel zusammengefasst, was genau der digitale Therapiekurs beinhaltet und an wen er sich richtet. Außerdem erfahren Sie, welche Wirksamkeitsnachweise bereits vorliegen, welche Vorteile eine Verordnung mit sich bringt und wie Sie diese in der Praxis umsetzen können.

An wen richtet sich der digitale Therapiekurs?

Der psychologische Therapiekurs ist für Personen geeignet, die mindestens 18 Jahre alt sind und an den Symptomen eines Burnouts leiden. Er richtet sich dementsprechend an Menschen, die durch chronischen Arbeitsstress einen Zustand der Erschöpfung, Energielosigkeit oder Ausgebranntseins erleben. 

Burnout wird aufgrund der bisher fehlenden Spezifizierung im Sinne diagnostischer Kriterien im ICD-10 nicht als eigenständige F-Diagnose klassifiziert. Stattdessen kann das Beschwerdebild unter der Zusatzdiagnose Z73 verschlüsselt werden (Probleme mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung).

Mit Neuauflage des Internationalen Klassifikationssystems (ICD-11; voraussichtlich ab 2022) wird Burnout erstmals als Syndrom spezifiziert werden. Die hierbei festgelegten drei Dimensionen umfassen Erschöpfung und Energielosigkeit, eine geistige Distanzierung dem eigenen Job gegenüber sowie eine verringerte Leistungsfähigkeit.

Durch bislang fehlende trennscharfe Diagnosekriterien stehen Sie als Behandelnder oft vor der Herausforderung, Menschen mit Burnout-Symptomen keine spezielle Therapie anbieten zu können. Durch HelloBetter Stress und Burnout steht ihnen nun eine wirksame psychologische Soforthilfe zur Verfügung, die genau diese Versorgungslücke schließt.

Was beinhaltet das Online-Programm?

Der zwölfwöchige HelloBetter Stress und Burnout Therapiekurs besteht aus insgesamt 7 Online-Kurseinheiten sowie einer 4 Wochen nach Kursende angesetzten Auffrischungseinheit. Jede Einheit dauert dabei etwa eine Stunde und Ihre Patientinnen und Patienten können ganz flexibel entscheiden, wann und wo sie dafür Zeit finden. Alles, was sie benötigen, ist Laptop, PC oder Tablet und eine funktionierende Internetverbindung. Die Teilnehmenden durchlaufen den Therapiekurs selbstständig – eine spezifische Einführung Ihrerseits ist nicht erforderlich. 

Der Online-Kurs basiert auf bewährten Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) wie beispielsweise der Verhaltensaktivierung, einem Problemlösetraining oder Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen. Während des Kurses erhalten Teilnehmende von speziell geschulten Psychologen oder Psychotherapeutinnen Feedback. Gleichzeitig stellt die persönliche Begleitung sicher, dass auf eventuell auftretende Fragen oder Krisen frühzeitig reagiert werden kann. Mithilfe einer begleitenden App können Teilnehmende zudem bestimmte Funktionen des Programms wie die Planung von positiven Aktivitäten oder das Führen eines Stresstagebuchs nutzen.

Genauere Informationen zum Kursaufbau finden Sie auf unserer Kursseite. Sie würden gerne einmal in das Programm hineinschnuppern, um einen besseren Eindruck zu bekommen? Kein Problem. Beantragen Sie einfach und kostenlos einen Testzugang zum Kurs und machen Sie sich selbst ein Bild.

Wirksamkeit nachgewiesen

Unser HelloBetter Stress und Burnout Therapiekurs wurde bereits umfassend evaluiert. In einer randomisiert kontrollierten Studie mit insgesamt 264 Teilnehmenden konnte der positive Versorgungseffekt der Intervention bestätigt werden. Nach Absolvieren des Kurses gaben 61,4 % der Studienteilnehmenden eine reliable klinische Verbesserung ihrer Stressbeanspruchung an. Ein halbes Jahr später berichteten sogar 77,3% über eine signifikante Verbesserung, unter anderem in den Bereichen depressive Beschwerden, Angst, Schlaf und emotionale Erschöpfung. In sieben weiteren klinischen Studien konnten die Wirksamkeit des Kurses repliziert werden.

Aufgrund des erwiesenen positiven Versorgungseffekts ist unser HelloBetter  Therapiekurs nicht nur vorläufig, sondern dauerhaft als DiGA anerkannt und im DiGA-Verzeichnis gelistet.

Weitere Informationen zu unserer Forschungsarbeit sowie eine Auflistung unserer durchgeführten Studien finden Sie auf unserer Forschungsseite.

Vorteile einer Verordnung

Das Online-Programm HelloBetter Stress und Burnout kann die Versorgung von Menschen mit psychischen Beschwerden sinnvoll ergänzen und bietet viele Vorteile.

Als eigenständige Intervention kann der Therapiekurs Burnout-Symptome lindern und so einer Verschlechterung der Symptomatik oder möglichen Folgeerkrankungen wie beispielsweise Depressionen entgegenwirken.

Ebenfalls kann der Therapiekurs als effektive Wartezeitüberbrückung bis zum Beginn einer Psychotherapie genutzt werden. Auch kann das Programm eine von Ihnen durchgeführte pharmakologische oder psychotherapeutische Behandlung begleiten. Sie steht dabei nicht in Konkurrenz, sondern als sinnvolle Ergänzung Ihrer ärztlichen oder psychotherapeutischen Arbeit. 

Nicht zuletzt kann der Therapiekurs auch an eine stationäre, teilstationäre oder ambulante Therapie oder Reha-Behandlung anschließen und damit Behandlungserfolge weiterführend sichern und festigen. 

Finanziell entstehen Ihnen durch eine Verordnung keine Nachteile. Die Verordnung erfolgt extrabudgetär, weder Heilmittel- noch Arzneimittelbudget werden belastet. Es besteht kein Regressrisiko für verordnende Ärzte und Ärztinnen.

Wie funktioniert die Verordnung?

Ihren gesetzlich versicherten Patienten und Patientinnen mit Burnout Diagnose (Z73) können Sie den Therapiekurs ganz einfach per Rezept (Muster 16) verordnen. Auf dem Rezept müssen Sie dafür lediglich die Beschreibung „Digitale Gesundheitsanwendung“, den Produktnamen „HelloBetter Stress und Burnout“ und die PZN 17871905 vermerken. Die Digitale Gesundheitsanwendung lässt sich ab dem 15.11.2021 auch über die IFA-Informationsdienste finden. Falls Sie keine Muster-16-Formulare zur Hand haben, können Sie diese ganz bequem bei Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung oder direkt bei uns per E-Mail (fachpublikum@hellobetter.de) anfordern. Weitere Informationen darüber, wie Sie Digitale Gesundheitsanwendungen verordnen können oder Näheres zu den Chancen der Z-Diagnose Burnout finden Sie zudem auf unserem Fachblog.

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn
Autorin:
Annika Haffke

Kinder- und Jugendlichen­psychotherapeutin

Unsere Artikel werden von Psychologinnen und Psychologen geschrieben und von Psychotherapeutinnen geprüft. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was uns beim Schreiben wichtig ist, dann lerne hier unser Autorenteam kennen.
Kostenfrei auf Rezept

HelloBetter Stress und Burnout

Fühlst du dich so überlastet, dass dein Arbeits- und Privatleben darunter leiden? Dann kann unser Online-Therapiekurs HelloBetter Stress und Burnout dein Weg aus der Erschöpfung sein. Der Kurs wird von allen gesetzlichen und vielen privaten Krankenkassen übernommen.

Zum Kurs