Zurück zur Übersicht

Mathildes Erfahrungen mit HelloBetter Schlafen

Du hast schon viel über Schlafstörungen gelesen und noch mehr ausprobiert, aber nichts scheint dir zu helfen? So erging es auch Mathilde. Dann entdeckte sie HelloBetter Schlafen. Wie es ihr nach Abschluss des Online-Therapiekurses geht, teilte sie uns per E-Mail mit. Hier kannst du ihren Erfahrungsbericht nachlesen:

Mathilde: Hallo, liebes Team. Ich habe letzte Woche meinen Online-Therapiekurs HelloBetter Schlafen beendet.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen psychologischen Online-Therapiekurs auszuprobieren?

Mathilde: Wie kam ich zum Kurs? Nach vielen Jahren mit Schlafstörungen hatte ich viel im Internet recherchiert, um Möglichkeiten zu finden, wie ich besser schlafen lerne oder wenigstens irgendwie mit meinen Schlafproblemen umgehen kann. So bin ich auf den HelloBetter Kurs gestoßen und war überrascht, dass es ihn auf Rezept gibt. Weder mein Neurologe, bei dem ich seit 3 Jahren wegen meines Problems in Behandlung bin und mit dem ich diesbezüglich schon mehrere Antidepressiva ausprobiert hatte, noch meine Hausärztin kannten den Kurs. Letztere war jedoch nach einigem Zögern bereit, mir ein Rezept auszustellen. 

Erzähle uns gerne mehr von deinen Erfahrungen mit HelloBetter.

Mathilde: Ich ging mit viel Elan an die einzelnen Einheiten heran, das Durchhalten war nicht immer leicht. Aber es hat sich gelohnt. Viele gute Tipps, zu denen es ausführliche Informationen gab, halfen mir, mein Ziel zu erreichen. 

Was war dein größtes Erfolgserlebnis oder deine größte Erkenntnis im Kurs?

Mathilde: Ich glaube, die für mich effektivste Methode war und ist für die Bettzeitverkürzung. Seit ich nur noch zwischen 6 und 7 Stunden im Bett verbringe, schlafe ich nicht unbedingt viel länger, aber mein Schlaf ist von der Qualität her wesentlich besser geworden.

Ich schlafe manchmal 4 Stunden am Stück, was ich vorher nicht kannte. Ich fühle mich tagsüber ausgeschlafen. Vor dem Kurs hatte ich alle paar Tage eine halbe Schlaftablette genommen, die brauche ich seit Beginn des Kurses fast gar nicht mehr.

Natürlich gibt es hin und wieder auch mal eine Nacht, die nicht gut ist, aber das ist ja normal und damit kann ich umgehen.

Wünschst du dir psychologische Unterstützung? Wir begleiten dich auf deinem Weg in eine gestärkte Zukunft.
Jetzt starten

Welcher Kursinhalt hat es in deinen Alltag geschafft?

Mathilde: Wichtige Hilfsmittel sind für mich das Schlaftagebuch und das Tagesabschlussbuch, in das ich meinen Tag reflektiere und dadurch das Grübeln in der Nacht ein Stück weit reduzieren kann.

Wie lautet dein Fazit nach Ende des Kurses und wie fühlst du dich inzwischen? Würdest du den Therapiekurs weiterempfehlen?

Mathilde: Mein Fazit ist, dass ich jedem in meiner oder in einer ähnlichen Situation diesen Kurs empfehlen würde. Ein herzliches Dankeschön an alle, die in die Entwicklung und Durchführung dieses Instrumentes involviert waren und sind.

Liebe Grüße
Mathilde

…………
Wir wünschen Mathilde weiterhin alles Gute und viele erholsame Nächte! Danke für das offene Feedback, das andere ermutigt, auch die eigenen Schlafprobleme anzugehen.

Um weitere Erfahrungsberichte zu lesen, folge dem Link zu Erfahrungen mit HelloBetter. Du hast ebenfalls Lust, deine Erfahrungen zu teilen? Sende uns gern eine Mail an: feedback@hellobetter.de

Willst auch du endlich wieder gut schlafen? Dann starte mit HelloBetter Schlafen – dem Testsieger der Stiftung Warentest.

Jetzt starten

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn
Wie stark sind deine Schlafprobleme?
Starte jetzt den Test um herauszufinden, wie es aktuell um deinen Schlaf steht.
Meinen Schlaf testen
Schließen
Noch mehr spannenden psychologischen Lesestoff? Melde dich jetzt zum Newsletter an:

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit dem Absenden deiner E-Mail-Adresse, stimmst du der dafür notwendigen Verarbeitung deiner Daten zu. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
  • Hinweis zu inklusiver Sprache

    Unser Ziel bei HelloBetter ist es, alle Menschen einzubeziehen und allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in unseren Inhalten wiederzufinden. Darum legen wir großen Wert auf eine inklusive Sprache. Wir nutzen weibliche, männliche und neutrale Formen und Formulierungen. Um eine möglichst bunte Vielfalt abzubilden, versuchen wir außerdem, in unserer Bildsprache eine große Diversität von Menschen zu zeigen.

    Damit Interessierte unsere Artikel möglichst leicht über die Internetsuche finden können, verzichten wir aus technischen Gründen derzeit noch auf die Nutzung von Satzzeichen einer geschlechtersensiblen Sprache – wie z. B. den Genderdoppelpunkt oder das Gendersternchen.

Unsere Artikel werden von Psycho­log­innen, Psycho­thera­peut­innen und Ärztinnen geschrieben und in einem mehrschrittigen Prozess geprüft. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was uns beim Schreiben wichtig ist, dann lerne hier unser Autorenteam kennen.

Kostenfreie psychologische Soforthilfe auf Rezept

Einige unserer HelloBetter Therapieprogramme erhältst du jetzt schon kostenfrei auf Rezept. Lasse dir unsere Kurse einfach von deiner Ärztin oder deinem Psychotherapeuten verschreiben.