Zurück zur Übersicht

Wie Frauen am besten mit Stress umgehen

In den Köpfen vieler Menschen herrscht überwiegend die Ansicht, dass Frauen in der Regel beschäftigter und auch gestresster sind, als Männer. Es ist eine weitverbreitete Annahme, dass sie mehr Rollen übernehmen und ständig in Eile sind. Viele Frauen gehen davon aus, dass sie den Löwenanteil an Verantwortungen außerhalb des Berufslebens auf ihren Schultern tragen, sogar wenn sie genauso viele Stunden wie ihre männlichen Gegenparts arbeiten. Aufgrund dessen wird davon ausgegangen, dass Frauen generell mehr gestresster sind, als Männer. Aber entspricht das auch der Wahrheit? Wir zeigen auf, wie Frauen am besten mit Stress umgehen.

Forscher von der University of Arizona haben beschlossen dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Sie haben 166 verheiratete Paare gebeten, ein Tagebuch über ihre täglichen Stressauslöser für die Dauer von 42 Tage zu schreiben. Die Ergebnisse zeigten tatsächlich, dass sich Frauen an mehr Tagen gestresst fühlten, als ihre Ehemänner. Interessanterweise waren die Unterschiede bei den Eheleuten darauf zurückzuführen, dass es bei Frauen häufiger zu stressigen Episoden kam und diese vermehrt in den darauffolgenden Tag übergegangen sind. Dies bedeutet, dass Frauen gar nicht mehr Stress haben als Männer, sie erleben ihn einfach viel länger. Diese Tatsache zeigt ein paar wichtige Probleme auf, die sich Frauen bewusst machen sollten:

Verstehe die Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Wenn du dich gestresster fühlst als dein männlicher Gegenpart, deute es bitte nicht als Zeichen, dass du schlechter mit Stress umgehen kannst. Du nimmst den Stress wahrscheinlich nur intensiver wahr. Klopfe dir bitte dafür auf die Schulter, dass du schon einiges gemeistert hast, und mache selbstbewusst den nächsten Schritt.

Lerne „Nein“ zu sagen

Es macht den Anschein, dass Leute immer Frauen (insbesondere Mütter) fragen, bei Gruppenprojekten, Veranstaltungen im Büro oder Elternabenden mitzuwirken. Auch wenn viele dieser Aktivitäten für manche erfüllend sind, können Sie zu einem signifikanten Stresslevel führen. Gerade wenn es für jemanden schwierig ist „Nein“ zu sagen, bleiben die eigenen Bedürfnisse auf der Strecke. Halte dir immer vor Augen, dass „Ja“ zu Anfragen, auch immer „Nein“ zu Dingen, die dir wichtig sind bedeutet. Dies können beispielsweise Zeit für dich alleine, Hobbys oder andere wohltuende Aktivitäten sein. Um ein verantwortungsvolles Maß an Stress im täglichen Leben nicht zu überschreiten, sollten Frauen lernen, Prioritäten zu setzen und „Nein“ zu sagen.

Ändere deine Sichtweisen

Einen Großteil an Stressreaktionen können wir vermeiden, indem wir unsere Sichtweise auf die Dinge ändern. Das hört sich vielleicht zu gut an, um wahr zu sein, ist es aber definitiv nicht. Ändere die Art und Weise, wie du stressige Situationen beurteilst. Sehe sie nicht als Bedrohung an, sondern viel mehr als Herausforderung oder Möglichkeit. Dadurch wird deine Stressreaktion milder ausfallen und dich weniger intensiv oder länger beschäftigen. Dies führt wiederum dazu, dass du dich in zukünftigen ähnlichen Situationen schneller entspannst oder gar nicht erst mit Stress reagierst. So kannst du sogar die Ausbildung von chronischem Stress vorbeugen.

Stress schnell abbauen?

Es gibt viele Arten von Stress – sogar welche, die für Freude sorgen. Sei es die Vorfreude auf einen langersehnten Urlaub oder eine Beförderung bei der Arbeit. Da es manchmal unmöglich erscheint, auf Stress entsprechend zu reagieren, selbst mit den positivsten Gedanken, ist man mit Methoden zum schnellen Stressabbau gut beraten. Dies dient wiederum der eigenen Stärkung und dem Vorbeugen von chronischem Stress.

Mache dir Methoden zum Stressabbau zur Gewohnheit

Indem du Aktivitäten und Methoden zum Stressabbau in dein alltägliches Leben einbaust, kannst du den typischen Stressreaktionen vorbeugen. Studien haben gezeigt, dass Meditation oder regelmäßige Bewegung positiv auf dein Stressempfinden wirken können. Du bist dementsprechend weniger anfällig für Stressoren. Auch das Schreiben eines Tagebuchs kann deine Stressreaktion beeinflussen. Versuche, eine oder mehrere dieser Möglichkeiten in deinen Alltag zu integrieren, und verbessere somit deine Gesundheit.

Stressbewältigung mit HelloBetter Fit im Stress: Erlerne im Online-Kurs wirksame Strategien, die dir akut und auch vorbeugend bei Stress helfen können.

ZUM KURS

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn

War dieser Artikel hilfreich für dich?

  • Hinweis zu inklusiver Sprache

    Unser Ziel bei HelloBetter ist es, alle Menschen einzubeziehen und allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in unseren Inhalten wiederzufinden. Darum legen wir großen Wert auf eine inklusive Sprache. Wir nutzen weibliche, männliche und neutrale Formen und Formulierungen. Um eine möglichst bunte Vielfalt abzubilden, versuchen wir außerdem, in unserer Bildsprache eine große Diversität von Menschen zu zeigen.

    Damit Interessierte unsere Artikel möglichst leicht über die Internetsuche finden können, verzichten wir aus technischen Gründen derzeit noch auf die Nutzung von Satzzeichen einer geschlechtersensiblen Sprache – wie z. B. den Genderdoppelpunkt oder das Gendersternchen.

Unsere Artikel werden von Psychologinnen und Psychologen geschrieben und von Psychotherapeutinnen geprüft. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was uns beim Schreiben wichtig ist, dann lerne hier unser Autorenteam kennen.

Kostenfreie psychologische Soforthilfe auf Rezept

Einige unserer HelloBetter Therapieprogramme erhältst du jetzt schon kostenfrei auf Rezept. Lasse dir unsere Kurse einfach von deiner Ärztin oder deinem Psychotherapeuten verschreiben.