07. Februar 2022

HelloBetter Vaginismus Plus – digitale Therapie ab sofort auf Rezept kostenfrei verfügbar

Berlin/Hamburg, 07. Februar 2022 – HelloBetter Vaginismus Plus, ein durch Psycholog:innen und Psychotherapeut:innen online begleitetes Therapieprogramm das es erstmals ermöglicht Schmerzen beim Sex breitenwirksam zu behandeln, ist ab heute als DiGA per Rezept verschreibbar und somit bundesweit kostenfrei verfügbar. Die Wirksamkeit des Medizinprodukts des Berliner Digital Health Unternehmens HelloBetter konnte in einer klinischen Studie bestätigt werden.

Etwa vier Millionen Frauen in Deutschland betroffen

Studien zufolge sind mehr als 20 Prozent der Frauen vor der Menopause von Penetrationsschmerzen betroffen. Dies entspricht etwa vier Millionen Frauen in Deutschland. Expert:innen gehen jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus, da sich Betroffene oft schämen, über Beschwerden im Genitalbereich zu sprechen.

Betroffene erleben Schmerzen beim Einführen (Dyspareunie) oder eine unwillkürliche Verkrampfung der Beckenbodenmuskulatur, die die Vagina umgibt, die ein Einführen z. B. eines Penis, Tampons oder eine gynäkologische Untersuchung schmerzhaft oder unmöglich macht (Vaginismus). Dabei spielen Angst sowie negative Gedanken und Gefühle oft eine zentrale Rolle. Bislang gab es kaum entsprechende Therapiekonzepte, deren Wirksamkeit in klinischen Studien belegt werden konnte und nur wenige Expert:innen, die auf die Behandlung schmerzbezogener Penetrationsschwierigkeiten spezialisiert sind, sodass Betroffene praktisch nie wirksame Hilfe erhalten.

„Noch immer stellt die Erforschung effektiver Therapiemaßnahmen zur Bewältigung sexueller Schwierigkeiten bei Frauen ein Randgebiet dar, dem weltweit nicht ausreichend Beachtung geschenkt wird. Hier setzt HelloBetter Vaginismus Plus an und kann Betroffenen jederzeit und überall verfügbare, effektive Unterstützung bieten. Das Online-Therapieprogramm kann damit eine Versorgungslücke im Bereich sexueller Gesundheit schließen”, sagt die eMental-Health Forscherin Dr. Anna-Carlotta Zarski, von der Technischen Universität München und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen, auf die das evaluierte Programmkonzept zurückgeht.

„Vaginismus bringt nicht nur körperliche Schmerzen mit sich, sondern kann auch die Psyche enorm belasten. Wenn Betroffene das Gefühl haben, dass etwas mit ihrem Intimbereich nicht stimmt, dann führt das in der Regel zu starken Selbstzweifeln, Problemen in der Partnerschaft und zu Verzweiflung. Oft verhindert Scham eine Behandlung und selbst wenn Betroffene Hilfe suchen, gibt es kaum entsprechend ausgebildete Spezialist:innen, sodass der Leidensdruck mit der Zeit immer größer wird”, sagt die Psychologin und Mitgründerin von HelloBetter Dr. Elena Heber.

 

So funktioniert HelloBetter Vaginismus Plus

HelloBetter Vaginismus Plus bietet ohne Wartezeit einen niedrigschwelligen Zugang zu psychologischer Hilfe, die spezifisch auf die Bedürfnisse von Menschen abgestimmt ist, die Schmerzen beim Einführen empfinden. Basierend auf bewährten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie umfasst das 12-wöchige digitale Therapieprogramm insgesamt acht Kurseinheiten plus eine Auffrischungseinheit.
Die Einheiten können flexibel absolviert werden, vermitteln Wissen über die Symptome sowie Strategien, die dabei unterstützen können, besser mit den Beschwerden umzugehen. Zahlreiche Übungen helfen Anwender:innen dabei, alleine oder gemeinsam mit ihrem oder ihrer Partner:in Schritt für Schritt mit dem Thema verbundene Ängste und Schwierigkeiten zu bewältigen und zu lernen, einen Dildo oder Penis einzuführen.
Das digitale Therapieprogramm wird durch die Begleitung von HelloBetter Psycholog:innen ergänzt, die Anwender:innen nach jeder Einheit schriftliches Feedback geben und bei Schwierigkeiten unterstützen. Um das Gelernte in den Alltag zu übertragen, steht den Anwender:innen eine Begleit-App zur Verfügung, die es ermöglicht, Übungen durchzuführen und den eigenen Fortschritt zu beobachten.

Das Therapieprogramm unterstützt zudem behandelnde Ärzt:innen, die häufig mit dem Problem konfrontiert sind, dass ihre Patient:innen in einem Teufelskreis feststecken: Die Schmerzerfahrung verursacht Ängste, die wiederum zu weiterer Anspannung oder Verkrampfung führen, so dass sexuelle Situationen in der Folge vermieden und keine positiven sexuellen Erfahrungen gemacht werden. Mit HelloBetter Vaginismus Plus kann es gelingen, aus diesem Teufelskreis auszubrechen und eine langanhaltende Verbesserung der Symptomatik zu erreichen.

 

Wirksamkeit von HelloBetter Vaginismus Plus in klinischer Studie nachgewiesen

Die Wirksamkeit der digitalen Gesundheitsanwendung (DiGA) HelloBetter Vaginismus Plus wurde durch eine klinische Studie bestätigt, die kürzlich in einer der renommiertesten internationalen Fachzeitschriften dieses Forschungsfeldes veröffentlicht wurde. Das Produkt wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geprüft und zugelassen. Produkte, welche die strengen Anforderungen des BfArM erfüllen, werden in das sogenannte DiGA-Verzeichnis aufgenommen. Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen können sich hier über die für ihre Patientinnen passenden Produkte informieren und diese dann verschreiben. Die Kosten für die Teilnahme werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Für HelloBetter Vaginismus Plus wurde die entsprechende klinische Studie unter Leitung von Dr. Anna-Carlotta Zarski und Prof. Dr. David Daniel Ebert von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Technischen Universität München durchgeführt. Im Vergleich zu einer Kontrollgruppe konnten bei Teilnehmerinnen von HelloBetter Vaginismus Plus unter anderem Schmerzen und Ängste vor oder während des Geschlechtsverkehrs beziehungsweise sonstiger sexueller Aktivität stark reduziert werden. Vielen Teilnehmerinnen war es vor der Teilnahme am Therapieprogramm nicht bzw. zum Teil noch nie möglich, Geschlechtsverkehr ohne Schmerzen zu haben. Nach dem Programm berichteten viele Probandinnen, dass sie nun in der Lage waren, schmerzfrei Sex zu haben. Die Zufriedenheit mit dem Therapieprogramm war zudem ausgesprochen hoch: 97.2 Prozent der Studienteilnehmerinnen würden HelloBetter Vaginismus Plus weiterempfehlen.

HelloBetter wurde 2015 gegründet und bietet digitale Therapieprogramme zur Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen an. Für die wissenschaftliche Evidenz und ihren nutzerzentrierten Therapieansatz wurden die Medizinprodukte von HelloBetter mit vielen Preisen bedacht und auch bereits mehrfach von der Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet. In den letzten zwei Jahren ist der Pionier für E-Mental-Health rasant gewachsen und konnte zahlreiche Krankenversicherungen als Partner gewinnen. HelloBetter Vaginismus Plus ist bereits die vierte DiGA von HelloBetter, die kostenfrei auf Rezept verfügbar ist.

 

Weitere Informationen zum Therapieprogramm HelloBetter Vaginismus Plus und HelloBetter

Quellen:

¹ https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S2050052116000810?via%3Dihub

² Zarski, A. C., Berking, M., & Ebert, D. D. (2021). Efficacy of internet-based treatment for genito-pelvic pain/penetration disorder: Results of a randomized controlled trial. Journal of consulting and clinical psychology, 89(11), 909.

Über HelloBetter 

HelloBetter gehört zu den weltweit führenden Anbietern digitaler Medizinprodukte. Das Unternehmen wurde 2015 von den Psycholog:innen Prof. Dr. David Ebert, Dr. Hanne Horvath und Dr. Elena Heber gegründet. David Ebert, Professor für Psychology & Digital Mental Health Care von der TU München, ist ein international anerkannter Experte und weltweiter Pionier digitaler Interventionen für psychische Erkrankungen. HelloBetter bietet zehn Therapieprogramme aus acht Problembereichen an, die sowohl der Prävention als auch der Behandlung klassischer psychischer Erkrankungen wie Depression, Angst- oder Panikstörungen dienen aber auch Themen wie Vaginismus oder chronischen Schmerz abdecken. Mittlerweile wurden vier Therapieprogramme von HelloBetter durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und sind für alle krankenversicherten Erwachsenen kostenfrei auf Rezept verfügbar. Kein anderes Unternehmen kann mehr gelistete digitale Gesundheitswendungen vorweisen. Bisher wurden mehr als 30 randomisiert-kontrollierte Studien zur Wirksamkeit und Kosteneffektivität Therapieprogramme des Unternehmens durchgeführt und in Peer-reviewed Journals publiziert. Kein anderer Anbieter weltweit kann eine vergleichbar breite Studienlage vorweisen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und Hamburg und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen unter https://hellobetter.de/

Pressekontakt
E-Mail: 
Telefon: +49 (0)40 53 25 28 67