Zurück zur Übersicht

Digital Mental Health: wirksame Online-Therapie

Mit der fortschreitenden Digitalisierung bahnen sich enorme Veränderungen in nahezu allen Lebensbereichen an. In kaum einem Bereich zeigt sich dieses enorme Potenzial jedoch so sehr wie bei der Behandlung psychischer Krankheiten. In unserem Artikel „Digital Mental Health: wirksame Online-Therapie“ erklären wir dir, was es mit Digital Mental Health auf sich hat, und wie sie die Psychotherapie revolutionieren wird.

Was ist Digital Mental Health?

Unter Digital Mental Health versteht man die Nutzung von innovativen, digitalen Technologien zur Behandlung psychischer Krankheiten und Förderung der psychischen Gesundheit. Dabei werden psychologische Techniken, und oft auch die Kommunikation mit dem Psychotherapeuten, in den virtuellen Raum übertragen. Aber nicht nur das: durch digitale Technik wird es möglich, über die Möglichkeiten analoger Therapie hinauszugehen. Durch Digital Mental Health kann Menschen durch zugeschnittene Apps und Online-Plattformen direkt im Alltag geholfen werden, in dem diese bisher auf sich allein gestellt waren.

Digitale Therapie – kann das funktionieren?

Die kurze Antwort: ja! In der Forschung wurden die riesigen Chancen von Digital Mental Health als erstes erkannt, und so gibt es mittlerweile zahllose Studien auf diesem Gebiet. Die Forscher sind sich dabei einig: digitale Therapien können hocheffektiv für unterschiedlichste Störungen und Beschwerden sein, unter anderem für Depression, Angststörungen, Stress, Essstörungen, oder Traumata. Sie wirken zudem bei allen Altersgruppen gleichermaßen. Und nicht nur das: es zeigt sich auch, dass Digital Mental Health klassischen Therapien in ihrer Wirksamkeit nicht unterlegen ist

Hilfe für die, die sie brauchen

Digital Mental Health is nicht nur ähnlich wirksam wie bisherige Therapieformen. Sie hat auch das Potenzial, die Versorgung psychischer Krankheiten zu verbessern – und das weltweit. Selbst in hochentwickelten Ländern erhält weniger als die Hälfte aller Menschen mit psychischen Erkrankungen eine Behandlung. Interessanterweise ist die häufigste Barriere der Inanspruchnahme der Wunsch von Patienten, Probleme selbstständig in den Griff zu bekommen. Digitale Therapien sind dafür perfekt geeignet, da sie es dem Nutzer erlauben, anonym und unabhängig von Zeit und Raum eigenständig an eigenen Problemen zu arbeiten. Es verwundert daher nicht, dass in Digital Mental Health-Studien knapp 80 % der Befragten angeben, zum ersten Mal in Form eines digitalen Angebot Hilfe für ihre Problematik aufgesucht haben.

Revolution aus dem Netz: Digital Mental Health und Künstliche Intelligenz

Der Siegeszug von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen bietet gerade für Digital Mental Health herausragende Chancen. In digitaler Therapie werden im Vergleich zu analogen Therapien ungekannte Mengen an Daten erzeugt. Viele dieser Daten liefern aufschlussreiche Informationen darüber, wie sich die psychische Problematik eines Menschen derzeit entwickelt und weiter entwickeln wird. Erste Forschungsergebnisse zeigen auf, dass intelligente Algorithmen in Zukunft digitale Therapien dabei unterstützen könnten, in Echtzeit und individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Patienten zu reagieren. Dabei Bedarf es jedoch vertrauenswürdiger Anbieter, die zu jedem Zeitpunkt dem Menschen die Entscheidungsgewalt darüber lassen, was für sie oder ihn am besten ist.

Unser Ziel bei HelloBetter: Spitzenforschung für Alle bereitstellen

Unsere Forschungsabteilung bei HelloBetter nimmt seit mehr als zehn Jahren eine internationale Führungsrolle bei der digitalen Revolution psychischer Gesundheit ein. Insgesamt konnten wir die Wirksamkeit unserer psychologischen Online-Kurse zusammen mit renommierten Forschungseinrichtungen wie der Harvard Universität oder der VU Amsterdam in mehr als 40 groß angelegten Studien nachweisen. Das ist weltweit einzigartig. Unser besonderer Fokus auf die wissenschaftliche Prüfung unserer Angebote ist Teil unserer Überzeugung, dass unsere Nutzer nur das Beste und die erwiesenermaßen effektivste Behandlung für ihre Problematik verdienen.

Ziel von HelloBetter ist es, erwiesenermaßen effektive Digital Mental Health Kurse für Alle bereitzustellen. Während in Ländern wie Großbritannien oder den Niederlanden digitale Therapien schon lange etabliert sind, bietet in Deutschland das jüngst auf den Weg gebrachte Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) endlich die Möglichkeit, digitale Angebote unbürokratisch jedem zur Verfügung zu stellen, der sie benötigt. Wir von HelloBetter sind der Überzeugung, dass damit die perfekten Ausgangsbedingungen herrschen, um das Potenzial von Digital Mental Health endlich voll auszuschöpfen.

Kennst du schon unsere HelloBetter Online-Kurse? Sie unterstützen dich bei psychischen Belastungen wie Stress, Ängsten oder depressiver Stimmung.

ZU DEN KURSEN

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn

Kostenerstattung durch deine Krankenkasse

Prüfe, ob deine Krankenkasse die Kosten unserer Kurse übernimmt

Oft gesucht: Often searched for:

  • BARMER
  • SVLFG
  • Allianz
  • swica

Gerne informieren wir dich, sobald deine Krankenkasse die Kosten von weiteren HelloBetter Trainings übernimmt.We are happy to inform you as soon as your health insurance company covers the costs of further HelloBetter courses.

So funktioniert die Erstattung durch deine Krankenkasse. This is how the reimbursement by your health insurance company works.

Unser Fit im Stress Training trägt das Siegel der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) und wird somit von fast allen gesetzlichen Krankenkassen teilerstattet.
Die Kostenübernahme erfolgt per Erstattungsverfahren. Das bedeutet, dass du die Kursgebühren erst einmal selbst trägst. Nach dem Kurs kannst du eine Teilnahmebestätigung bei deiner Krankenkasse einreichen, um die Kosten erstattet zu bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass du den Kurs zu 100% abgeschlossen hast.

Beantrage deine Teilnahmebestätigung nach Trainingsende problemlos bei uns unter support@hellobetter.de.

Our Fit im Stress Training bears the seal of the Central Test Centre for Prevention (ZPP) and is therefore partially reimbursed by almost all statutory health insurance companies.
The costs are covered by reimbursement procedures. This means that you have to pay the course fees yourself first. After the course, you can submit a confirmation of participation to your health insurance company to get the costs reimbursed. The prerequisite is that you have completed 100% of the course.

After the end of the course, you can easily apply for your confirmation of participation at support@hellobetter.de.