Zurück zur Übersicht

„Meine Erfahrungen mit HelloBetter Depression Prävention” – Eine Teilnehmerin berichtet

Wir von HelloBetter haben nicht nur Kurse zur Behandlung psychischer Erkrankungen entwickelt, sondern auch zur Prävention. Denn es liegt uns am Herzen, dazu beizutragen, dass psychischen Erkrankungen frühzeitig vorgebeugt wird. Wie so ein Präventionskurs im Alltag ankommt, hat eine Kursteilnehmerin für uns in einem Erfahrungsbericht festgehalten. Hier teilt sie ihre Erfahrungen mit HelloBetter Depression Prävention:

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen psychologischen Online-Kurs auszuprobieren?

Teilnehmerin: Meine Krankenkasse BARMER hatte mir einen Flyer gesandt, das machte mich neugierig. 

Was war deine Motivation, dich anzumelden und welche Erwartungen hattest du an den Kurs?

Teilnehmerin: Die Hemmschwelle, sich anonym zu einem Kurs anzumelden, ist viel geringer als einen Termin beim Psychologen zu machen. Auch hat es mich neugierig gemacht, wie so ein Online-Kurs wohl abgehalten wird. Da ich mich momentan in einer sehr stabilen Lage befinden, fand ich das Angebot, Depressionen vorzubeugen, sehr interessant. 

Über Erwartungen habe ich mich zuvor keine Gedanken gemacht, ich war einfach interessiert, wie dies vonstatten geht und wie schon geschrieben, ist es sehr einfach mit ein paar Klicks erledigt. Auch erstattet meine Krankenkasse diesen Kurs zu 100 Prozent.

Erzähle uns gerne mehr von deinen Erfahrungen mit dem HelloBetter Kurs.

Teilnehmerin: Ich finde die einzelnen Einheiten sehr gut und logisch aufgebaut und es ist wunderbar, dass man aktiv mitarbeitet, mir also Fragen gestellt werden und ich diese beantworten musste. 

Was war dein größtes Erfolgserlebnis oder deine größte Erkenntnis im Kurs?

Teilnehmerin: Ich finde, durch das Aufschreiben verfestigt sich vieles und durch die hübsche Dame im Video hat man das Gefühl, wirklich jemanden gegenüber zu haben. Es ist nicht so monoton wie ein Buch zu lesen. Auch sind mir viele Dinge klar geworden durch die gute Aufgabenstellung. Zum Beispiel habe ich gemerkt, dass jedes meiner Probleme lösbar ist. Dies war mir erst nach der Aufgabe klar und es nimmt den Problemen den Schrecken. In der Kurseinheit über Beziehungen habe ich bemerkt, wie glücklich ich mich schätzen kann, liebe und verständnisvolle Freunde um mich herum zu haben.

Was ist dir dabei schwergefallen?

Teilnehmerin: Das Navigieren durch das Programm fiel mir öfters nicht so leicht. Also etwa die Aktivitäten mit meinen Kraftquellen schnell zu finden. 

Welcher Kursinhalt hat es in deinen Alltag geschafft?

Teilnehmerin: Ich habe mir für jede Woche ein Thema aus dem Kurs vorgenommen, welches ich innerhalb der Woche verfestigen wollte oder weiter darüber nachdenken wollte. Diese Woche ist mein Motto, Dankbarkeit meinen Freunden gegenüber zu empfinden und es ihnen zu zeigen. Das habe ich heute gleich in die Tat umgesetzt und liebe Nachrichten hinterlassen und Verabredungen gemacht. Für Menschen, die mir Kraft rauben oder mir nicht so gut tun, werde ich keine oder nur noch wenig Zeit investieren. 

Außerdem habe ich mir vorgenommen, jeden Tag neben meinem privaten Kalender auch eine Sache in dem Aktivitätenplan von HelloBetter zu planen und wenn es nur etwas ganz Kleines ist. Wie sich Zeit nehmen und eine schöne Tasse Milchkaffee trinken – so richtig mit Liebe gemacht: die Bohnen frisch mahlen, Milch aufschäumen und mit Kakaopulver bestäuben und aus der schönsten Tasse, die ich habe trinken ;-) . So plane ich ganz bewusst im hektischen Alltag eine kleine Auszeit ein.

Wie lautet dein Fazit nach Ende des Kurses und wie fühlst du dich inzwischen? Würdest du das Therapieprogramm weiterempfehlen?

Teilnehmerin: Ich habe den Kurs fast beendet, eine Einheit fehlt mir noch.

Ich bin so begeistert, dass ich gleich einen Folgekurs beginnen werde.

Ich werde mir mehr Zeit nehmen, plane eine Einheit pro Woche und in der Woche das Thema öfters zu bedenken und danach zu handeln. Ganz intensiv. Durch meinen Aufenthalt in der Psychosomatik habe ich durch die Ergotherapie das Malen mit Kreide für mich entdeckt und ich möchte jede Woche auch ein Bild malen, zu dem Wochenthema. 

Ich fühle mich sehr gut, hatte aber bei Beginn des Kurses schon keine Depression mehr. Es ging mir sehr gut. Ich habe durch den Kurs dieses Gefühl noch einmal verfestigt und bin motiviert. Ich habe ihn bereits schon einigen Freundinnen weiterempfohlen. 

Wenn du einen Tag lang bei HelloBetter arbeiten würdest, was würdest du am Kurs noch verändern wollen?

Teilnehmerin: Dass Anlagen an Nachrichten gehangen werden können. Gern hätte ich mal ein Foto an die Nachricht an meinen Coach mitgeschickt oder ein gemaltes Bild. 

Meine beste Freundin und ich würden uns auch über einen Kurs über die psychischen Gründe des Zuviel Essens und sich mit Essen trösten interessieren. Ich habe schon einmal geschaut und nur einen Kurs über Trinken von Alkohol gefunden. Die Frage habe ich bereits in eurem Chat gestellt. Ich denke, da gibt es auch viele Interessenten zu diesem Thema. Wie man gesund isst, also die Theorie beherrsche ich perfekt. Aber mich würde interessieren, wie man dagegen anarbeiten kann, sich mit essen zu trösten, wenn man frustriert/traurig ist.

Gibt es einen Rat, den du anderen Betroffenen mit auf den Weg geben möchtest?

Teilnehmerin: Keine Scheu vor Online-Kursen. Und ich hatte mich anfangs aus Unsicherheit entschieden, mit meinem Coach schriftlich zu kommunizieren. Jetzt würde ich das anders machen und wünschte mir ein persönliches Gespräch. Davor sollte man keine Angst haben.

Mein Rat ist auch unbedingt Hilfe zu suchen und anzunehmen, ich hatte viel zu lange gewartet. Sich nicht für Depressionen schämen und immer wissen, es kommen wieder gute Tage. Niemals die Hoffnung aufgeben. Und sich von Menschen trennen, die einem nicht guttun und auch offen mit der Diagnose umgehen sowohl bei Freunden als auch am Arbeitsplatz. Depression darf kein Tabuthema sein. Und man wird erstaunt sein, wie vielen Menschen es ganz ähnlich geht: Jeder erzählt plötzlich, dass er auch schon einmal eine Weile in einer Klinik war oder einen Bruder, einen Verwandten hat …

Herzlichen Dank an das tolle HelloBetter-Team. Ein ganz wunderbares Konzept.

…………
Unser HelloBetter-Team bedankt sich herzlich für das wertvolle Feedback – es zeigt uns, wie wichtig unsere Arbeit ist und dass wir Menschen nachhaltig helfen können! Wir wünschen der Teilnehmerin weiterhin alles Gute auf ihrem Weg in einen kraftgebenden Alltag. Über die Kreidebilder hätten wir uns übrigens sehr gefreut!
Du hast ebenfalls Lust, deine Erfahrungen zu teilen? Sende uns gern eine Mail an: feedback@hellobetter.de

Lerne HelloBetter Depression Prävention kennen: Unser Online-Kurs unterstützt auch dich dabei, deine Lebensfreude zu steigern.

Zum Kurs

Möchtest du Erfahrungsberichte zu anderen Kursen lesen? Dann kannst du entweder im Erfahrungsbericht zu HelloBetter Schlafen weiterlesen oder in Martins Erfahrungen mit dem HelloBetter Burnout-Kurs.

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn
  • Hinweis zu inklusiver Sprache

    Unser Ziel bei HelloBetter ist es, alle Menschen einzubeziehen und allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in unseren Inhalten wiederzufinden. Darum legen wir großen Wert auf eine inklusive Sprache. Wir nutzen weibliche, männliche und neutrale Formen und Formulierungen. Um eine möglichst bunte Vielfalt abzubilden, versuchen wir außerdem, in unserer Bildsprache eine große Diversität von Menschen zu zeigen.

    Damit Interessierte unsere Artikel möglichst leicht über die Internetsuche finden können, verzichten wir aus technischen Gründen derzeit noch auf die Nutzung von Satzzeichen einer geschlechtersensiblen Sprache – wie z. B. den Genderdoppelpunkt oder das Gendersternchen.

Unsere Artikel werden von Psycho­log­innen, Psycho­thera­peut­innen und Ärztinnen geschrieben und in einem mehrschrittigen Prozess geprüft. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was uns beim Schreiben wichtig ist, dann lerne hier unser Autorenteam kennen.

Kostenfreie psychologische Soforthilfe auf Rezept

Einige unserer HelloBetter Therapieprogramme erhältst du jetzt schon kostenfrei auf Rezept. Lasse dir unsere Kurse einfach von deiner Ärztin oder deinem Psychotherapeuten verschreiben.