Zurück zur Übersicht

Eine zeitnahe und adäquate Versorgung gewährleisten – mit dem neuen Online-Schmerzprogramm von HelloBetter und ratiopharm

Viele Betroffene chronischer Schmerzen erfahren im Laufe ihrer Krankheitsgeschichte eine unzureichende Versorgung. Sie fühlen sich mit der psychischen Belastung bedingt durch die Schmerzen oft allein gelassen. Grund dafür ist eine Überlastung des Gesundheitssystems und damit einhergehende, teilweise monatelange Wartezeiten. Als Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten haben Sie mit dem Online-Therapieprogramm HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz, die Möglichkeit, Ihren Patientinnen und Patienten eine niederschwellige psychologische Soforthilfe anzubieten. Nach jahrelanger Entwicklung durch führende Expertinnen und Experten im E-Mental-Health Bereich und durch eine randomisiert kontrollierte Studie in seiner Wirksamkeit überprüft, ist unser Online-Therapieprogramm nun offiziell als digitale Gesundheitsanwendung (kurz DiGA) gelistet und kann somit auf Rezept verordnet werden. Wie genau das Online-Therapieprogramm aufgebaut ist und wie Sie es in der Praxis einsetzen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wie kam es zu der Kooperation zwischen HelloBetter und ratiopharm?

Viele Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen leiden symptombedingt unter einer starken psychischen Belastung. Gleichzeitig werden chronische Schmerzen oft durch psychische Prozesse (mit)bedingt. Eine Kombination verschiedener Therapieverfahren wird daher zwar empfohlen, erweist sich in der Praxis aber oft als schwer umsetzbar. Um möglichst vielen Patientinnen mit chronischen Schmerzen wirksame, psychologische Unterstützung bereitzustellen, entwickelte HelloBetter in jahrelanger Forschungsarbeit ein digitales Therapieprogramm zur Reduzierung der Schmerzbeeinträchtigung.

Auf der Suche nach einem Partner mit direktem Zugang zu Behandelnden und Patienten, trifft HelloBetter auf den bekannten Arzneimittelhersteller ratiopharm. Dessen Expertise und langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Fibromyalgie-Patientinnen und -Patienten zeigte, wie entscheidend die Einbindung psychologischer Verfahren in die Behandlung chronischer Schmerzen ist. Gemeinsam ermöglichen HelloBetter und ratiopharm einen flächendeckenden Zugang zur leitliniengerechten multimodalen Schmerztherapie, dem Goldstandard in der Behandlung chronischer Schmerzen.

Unzureichende Versorgung bei chronischen Schmerzen

Laut der deutschen Schmerzgesellschaft e.V. leiden in Deutschland ca. 8-16 Millionen Menschen unter chronischen Schmerzen, das sind ca. 10-20% der Gesamtbevölkerung. Viele Betroffene leiden zusätzlich unter den psychosozialen Folgen der körperlichen Beschwerden. Hierzu zählen vor allem die negativen Auswirkungen auf das Zusammenleben mit Familie und Freunden sowie Auswirkungen auf die eigene Erwerbsarbeit (z. B. ein drohender Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund vermehrter Fehltage). Trotz der hohen Zahl an Betroffenen und der Schwere der Beeinträchtigungen erhält nur ein Bruchteil aller Betroffenen eine zeitnahe, adäquate psychologische Behandlung.

Als Goldstandard in der Behandlung von chronischen Schmerzen gilt die multimodale Schmerztherapie, d. h. die Kombination aus einer medizinischen, psycho- und ergotherapeutischen Behandlung. Im Jahr 2014 hatten lediglich 0,075% aller Betroffenen Zugang zu einer solchen Behandlung. Die durchschnittliche Wartezeit lag bei durchschnittlich fast fünf Monaten (19,9 Wochen).

Mit unserem Online-Therapieprogramm HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz leisten wir einen wertvollen und wirksamen Beitrag zur Schließung dieser beträchtlichen Versorgungslücke und ermöglichen Ihnen als Ärztinnen und Psychotherapeuten, Ihren Patienten und Patientinnen eine effektive Soforthilfe anzubieten. Das digitale Therapieprogramm kann und soll Sie als Ärztinnen und Psychotherapeuten dabei keinesfalls ersetzen. Vielmehr stellt sie eine zusätzliche wertvolle Option für die Behandlung Ihrer Patienten mit chronischen Schmerzen dar.

An wen richtet sich die DiGA HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz?

Das Online-Therapieprogramm richtet sich an Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren, die seit mindestens 3 Monaten unter chronischen Schmerzen leiden und eine Minderung ihrer Schmerzbeeinträchtigung erreichen wollen. Kursteilnehmende sollten offen gegenüber der Nutzung eines webbasierten Programms sein sowie gute Kenntnisse in der deutschen Sprache aufweisen. Es bedarf keiner psychotherapeutischen Vorerfahrung.

HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz wurde für Erwachsene konzipiert, die seit mindestens 3 Monaten unter chronischen Schmerzen leiden und die Kriterien einer der folgenden ICD-10 Diagnosen erfüllen:

  • F45.40 Anhaltende somatoforme Schmerzstörung
  • F45.41 Chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren
  • M79.7 Fibromyalgie
  • M54 Rückenschmerzen
  • R52.1 Chronischer unbeeinflussbarer Schmerz
  • R52.2 Sonstiger chronischer Schmerz

Zu den Kontraindikationen zählen: ausschließlich akute Schmerzen, tumorbedingte Schmerzen und Suizidalität.

Was beinhaltet das Online-Therapieprogramm?

Bei HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz handelt es sich um ein psychologisches Online-Therapieprogramm zur anhaltenden Verminderung der Schmerzbeeinträchtigung. Neben fundierter Psychoedukation mittels Texten, Videos und Audios, vermittelt das Online-Therapieprogramm wirksame Strategien aus der kognitiven Verhaltenstherapie und der Akzeptanz-Commitment-Therapie nach dem aktuellsten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse. Dazu gehören unter anderem Achtsamkeitstechniken, kognitive Umstrukturierungen, Wertearbeit sowie Anleitungen zur Selbstreflexion. Die Übungen werden dabei im Rahmen des Online-Therapieprogramms erlernt und können in den Alltag integriert werden. Ziele werden so formuliert, dass sie individuell, realistisch und erreichbar sind. Zusätzlich gibt es ein Online-Tagebuch, eine Begleitapp und wiederholte Symptom-Checks, um die eigenen Fortschritte festhalten, beobachten und auswerten zu können.

Bei der Akzeptanz- und Commitment Therapie (ACT) handelt es sich um einen modernen Ansatz der kognitiven Verhaltenstherapie. Diese Form der Therapie zielt darauf ab, Betroffenen durch die Akzeptanz der eigenen Diagnose und Symptomatik, die Fokussierung auf andere, positivere Bereiche des eigenen Lebens zu ermöglichen. Im Fall von chronischen Schmerzen, lernen Betroffene ihr Leben weniger nach den chronischen Schmerzen und wieder mehr nach den eigenen Werten und Zielen auszurichten.

Die Bearbeitung der Kurseinheiten nimmt etwa eine Stunde in Anspruch. Wann und wo Ihre Patientinnen und Patienten die Einheiten bearbeiten, können sie selbstständig und flexibel entscheiden. Alles, was zur Bearbeitung benötigt wird, sind ein Computer oder Laptop mit Internetzugang sowie ein Browser in einer aktuellen Version. Die Teilnehmenden durchlaufen das Therapieprogramm selbstständig anhand der vorgegebenen Instruktionen und persönlich begleitet durch unsere ausgebildeten Psychologinnen und Psychotherapeuten (Coaches) – eine spezielle Einführung Ihrerseits ist nicht erforderlich.

„Durch die Videos und die Rückmeldung des Coaches habe ich mich sehr verstanden gefühlt. Der Umgangston ist immer wertschätzend und es fühlt sich sehr persönlich an. Das hat mich nochmal zusätzlich motiviert.“

Genauere Informationen zum Aufbau von HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz finden Sie auf unserer Kursseite. Sie würden gerne einmal in das Programm hineinschnuppern? Kein Problem. Beantragen Sie ganz einfach und kostenlos einen Testzugang und machen Sie sich selbst ein Bild.

Nachgewiesene Wirksamkeit 

In einer drei-armigen randomisiert kontrollierten Studie mit 302 Teilnehmenden konnte die Wirksamkeit unseres digitalen Therapieprogramms bereits umfassend empirisch belegt werden. In dem Vergleich zwischen der Intervention HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz mit der Kontrollgruppe (Versorgung in der Routine; n = 201) weisen Teilnehmende nach der Anwendung des Trainings (Post) eine signifikant (p = 0.01) geringere Schmerzbeeinträchtigung auf. Gemäß der Konvention nach Cohen konnten mittlere Effektstärken nachgewiesen werden, die zum Follow-up bestand hatten (Schmerzbeeinträchtigung: Post: d = 0.58, Follow-up: d = 0.58; Schmerzakzeptanz: Post: d = 0.59, Follow-up: d = 0.76). 

„Ich gehe jetzt bewusster mit mir selbst um und achte mehr auf meine Gefühle und Gedanken. Ich glaube durch das Training ist bei mir eine neue Tür aufgegangen. Manche Zusammenhänge sind mir klar geworden und ich glaube meine Wahrnehmung hat sich verändert. Es fällt mir leichter, manche Dinge zu akzeptieren.“

Weitere Informationen zu unserer Forschungsarbeit sowie eine Auflistung unserer durchgeführten Studien finden Sie auf unserer Forschungsseite.

Vorteile einer Verordnung

HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz kann die ärztliche und psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit chronischen Schmerzen sinnvoll ergänzen. Das Online-Therapieprogramm kann als effektive Wartezeitüberbrückung auf einen Psychotherapieplatz genutzt werden oder eine von Ihnen durchgeführte Behandlung begleiten. Nicht zuletzt kann HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz auch an eine stationäre, teilstationäre oder ambulante Therapie oder Reha-Behandlung anschließen und damit Behandlungserfolge weiterführend sichern und vertiefen. Patientinnen und Patienten haben so die Möglichkeit, das in der Therapie erlernte Wissen in Begleitung von ausgebildeten Psychologinnen und Psychologen selbstständig in ihren Alltag zu integrieren.

Finanziell entstehen Ihnen durch eine Verordnung keine Nachteile. Die Verordnung erfolgt extrabudgetär, weder Heilmittel- noch Arzneimittelbudget werden belastet.

Wie funktioniert die Verordnung?

Bei Vorliegen einer der oben genannten ICD-10 Diagnosen können Sie Ihren gesetzlich versicherten Patienten und Patientinnen HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz ganz einfach per Rezept (Muster 16) verordnen. Auf dem Rezept müssen Sie dafür lediglich die Beschreibung „Digitale Gesundheitsanwendung“, den Produktnamen „HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz“ und die PZN 17946626 vermerken. Falls Sie keine Muster 16 Formulare zur Hand haben, können Sie diese ganz bequem bei Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung oder direkt bei uns per E-Mail  unter fachpublikum@hellobetter.de anfordern. 
Weitere Informationen darüber, wie Sie Digitale Gesundheitsanwendungen verordnen können oder Näheres zu unseren anderen DiGA finden Sie zudem auf unserem Fachblog.

HelloBetter ratiopharm chronischer Schmerz gibt es auf Rezept! Hier finden Sie alle Informationen zur DiGA und Verschreibung.

MEHR ERFAHREN

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn
Autorin:
Anna Unger-Nübel Psychologin
  • Quellennachweis
    1. Lin, J., Paganini, S., Sander, L., Lüking, M., Ebert, D. D., Buhrman, M., … & Baumeister, H. (2017). An internet-based intervention for chronic pain: a three-arm randomized controlled study of the effectiveness of guided and unguided acceptance and commitment therapy. Deutsches Ärzteblatt International, 114(41), 681.
  • Hinweis zu inklusiver Sprache

    Unser Ziel bei HelloBetter ist es, alle Menschen einzubeziehen und allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in unseren Inhalten wiederzufinden. Darum legen wir großen Wert auf eine inklusive Sprache. Wir nutzen weibliche, männliche und neutrale Formen und Formulierungen. Um eine möglichst bunte Vielfalt abzubilden, versuchen wir außerdem, in unserer Bildsprache eine große Diversität von Menschen zu zeigen.

    Damit Interessierte unsere Artikel möglichst leicht über die Internetsuche finden können, verzichten wir aus technischen Gründen derzeit noch auf die Nutzung von Satzzeichen einer geschlechtersensiblen Sprache – wie z. B. den Genderdoppelpunkt oder das Gendersternchen.

Unsere Artikel werden von Psychologinnen und Psychologen geschrieben und von Psychotherapeutinnen geprüft. Wenn du mehr darüber erfahren willst, was uns beim Schreiben wichtig ist, dann lerne hier unser Autorenteam kennen.

HelloBetter CME Fortbildungen

Sie möchten mehr über DiGA erfahren oder sind noch auf der Suche nach interessanten Fortbildungen? HelloBetter lädt regelmäßig führende Experten für Fortbildungen ein und bietet die Möglichkeit, gemeinsam in den Austausch zu gehen. Erfahren Sie mehr zu unseren bevorstehenden CME-Fortbildungen und melden Sie sich kostenfrei an.

Zu den Fortbildungen

Fachnewsletter abonnieren

Erhalten Sie spannende Fachartikel und Neues aus dem Bereich E-Mental-Health direkt in Ihr Postfach!

Jetzt anmelden