Zurück zur Übersicht

Alkoholpause – 5 Schritte gegen den inneren Schweinehund

Auf uns! Einen Grund zum Anstoßen finden wir doch irgendwie immer. So gehören ein „Gläschen” Sekt, ein „Schlückchen” Wein oder ein „Fläschchen” Bier besonders an den Feiertagen für viele einfach dazu. Am nächsten Tag plagt uns dann oft ein gehöriger Kater und wir bereuen den ausschweifenden Umtrunk vom Vortag. Bedenklicher sind allerdings die gesundheitlichen Langzeitfolgen des Alkoholkonsums – daher ist es empfehlenswert, ab und an eine Alkoholpause einzulegen.

Zu deinen Vorsätzen für das neue Jahr zählte auch eine Alkoholpause, du bist nur noch nicht sicher, wie du deinen inneren Schweinehund überwinden kannst? Wir geben dir wichtige Tipps, um den Schweinehund zu bändigen und die Alkoholpause erfolgreich durchzuziehen.

Warum eine Alkoholpause sich schnell bemerkbar macht …

Wo früher eine Leber war, ist heute eine Minibar – wir alle kennen diese Sprüche zur Genüge. Was erst einmal lustig klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Aber nicht nur unsere Organe nehmen die Alkoholpause dankend an. Bereits kurzfristig zeigen sich viele positive Effekte einer Alkoholpause, die den negativen Einfluss von Alkohol auf unsere Gesundheit deutlich machen.

1Die Kilos purzeln

Ein positiver und spürbarer Nebeneffekt des Alkoholverzichts kann Gewichtsverlust sein. Alkoholische Getränke enthalten oft viel Zucker und auch der Alkohol selbst ist eine wahre Kalorienbombe. Außerdem entfachen sie häufig den Heißhunger auf Fastfood wie Burger, Döner, Pizza und Co. Alkohol blockiert zudem deinen Fettabbau, denn deine Leber ist schlichtweg damit beschäftigt, den Alkohol abzubauen und schließt das Fett erst einmal in Fettzellen ein. Eine Alkoholpause kann also dazu führen, dass das ein oder andere Pfund purzelt. Optimalgewicht erreichen, ein gesünderer Lebensstil und Zucker reduzieren steht sowieso bei vielen Menschen auf der Liste der guten Vorsätze. So schlägst du also mehrere Fliegen mit einer Klappe.

2 Unreinheiten und fahles Hautbild ade

Der Blick in den Spiegel nach einer durchzechten Nacht birgt oft eine unschöne Überraschung. Unsere Haut wirkt fahl, trocken und vielleicht bahnt sich schon der ein oder andere Pickel den Weg. Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit – darum wirkt unser Hautbild plötzlich ermattet und grau. Der hohe Zuckeranteil tut sein Übriges und gibt den Pickeln eine gute Wachstumsmöglichkeit. Nicht vergessen: unsere Haut ist ebenfalls ein wichtiges Entgiftungsorgan, das versucht, den Körper beim Alkoholabbau zu unterstützen. Ein Monat ohne Alkohol kann da schon deutlich spürbare Effekte zeigen. Das Hautbild verfeinert sich – es wirkt wieder strahlender und frischer.

3Die Alkoholpause macht Fitwerden leichter

Am Tag nach der wilden Feier ist wohl kaum an Sport zu denken. Selbst wenn wir es versuchen, merken wir schnell, dass die Belastungsgrenze erreicht ist. Alkohol sorgt dafür, dass unser Körper langsamer regenerieren kann. Außerdem ist er damit beschäftigt, den Alkohol abzubauen und kann so dem Muskelaufbau weniger Aufmerksamkeit schenken. Auch dein Immunsystem wird durch Alkoholkonsum unterdrückt. Durch langfristigen Alkoholkonsum wird sogar die Anzahl der weißen Blutkörperchen reduziert und so kann dich dein Körper schlechter vor Krankheiten schützen.

Eine Alkoholpause kann dir also zu besseren sportlichen Erfolgen verhelfen, deinen Muskelaufbau fördern und dein Immunsystem unterstützen.

Stelle dich deinem Schweinehund – 5 Schritte, wie du ihn überwindest

Die Macht der Gewohnheit – Verhaltensweisen langfristig zu verändern, ist tatsächlich schwer. Gerade unser Alkoholkonsum ist oft an soziale Interaktionen gebunden und in geselliger Runde fällt es vielleicht nicht leicht, Nein zu sagen. Wie aber gelingt dir die Alkoholpause? Entscheidender Faktor für die Veränderung von Gewohnheiten ist der innere Schweinehund – ihn gilt es zu überwinden oder besser gesagt, als besten Kumpel zu gewinnen. Im Übungsvideo zeigen wir dir, wie du ihm begegnen kannst, um Frieden zu schließen und dein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Die einzelnen Schritte haben wir unten noch mal für dich zusammengefasst.

Übungsvideo

Hilfreicher Umgang mit dem Schweinehund

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt 1

Schau dir deinen inneren Schweinehund einmal ganz genau an. Richte eine Lupe nach innen und stelle ihn dir bildlich vor. Was macht deinen inneren Schweinehund aus? Wann meldet er sich in der Regel zu Wort? Handelt es sich bei dir tatsächlich um einen „Schweinehund” oder nimmt er eine andere Gestalt an, wie z.B. ein schwerer Stein oder ein träger Elefant?

Schritt 2

Stelle dir jetzt eine Situation vor, in der du eine Gewohnheit ändern möchtest – wie genau tritt dein Schweinehund in Erscheinung? Wo kommt er her? Wo sitzt er? Was sagt er zu dir?

Schritt 3

Gehe nun mit deinem inneren Schweinehund in den Dialog. Was könnte dein erster Satz sein? Was sagst du zu ihm? Wie sagst du ihm: „Ich bleibe bei meinem Plan, ich verändere jetzt meine Gewohnheiten und ziehe durch, was ich mir vorgenommen habe”? Schreibe dir diesen Satz gerne auf ein Blatt Papier.

Schritt 4

Was könntest du deinem inneren Schweinehund nun anbieten, um ihn davon abzuhalten, dich von deinem Plan abzubringen? Sag ihm vielleicht: „Hey jetzt gerade nicht! Aber du kannst vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen.“ Überlege: Gibt es eine Situation, in der du die Stärke und Unterstützung deines inneren Schweinehunds brauchen kannst? Wann wäre er willkommen? Wann könnte er dir vielleicht sogar helfen zu entspannen? Überlege dir eine Situation, die du ihm anbieten kannst, in der er auftreten darf.

Schritt 5

Werdet ein Team! Du und dein innerer Schweinehund könnt gemeinsam die Zukunft meistern, wenn ihr zusammenhaltet.

Die Zeit nach der Alkoholpause

Ein alkoholfreier Monat und danach ist wieder fröhliches Trinken angesagt? Das sollte nicht die Prämisse der Alkoholpause sein. Vielleicht schaffst du es sogar, deine neue Gewohnheit beizubehalten und deinen Monat ohne Alkohol zu verlängern oder bewusster Alkohol zu trinken. Wenn du und dein innerer Schweinehund Hand in Hand gehen, steht dem nichts im Wege.

Solltest du dir mehr Unterstützung bei der Umsetzung deiner Alkoholpause wünschen, schaue gerne einmal bei unseren psychologischen Online-Trainings vorbei. Mit unserem HelloBetter Training Weniger trinken erlernst du wirksame Strategien für einen gesunden Umgang mit Alkohol. In nur 8 Wochen lernst du, wie du deinen Alkoholkonsum langfristig erfolgreich reduzieren kannst.

Artikel teilen:Share this:

Twitter Facebook LinkedIn

Kostenerstattung durch deine Krankenkasse

Prüfe, ob deine Krankenkasse die Kosten unserer Trainings übernimmt

Oft gesucht: Often searched for:

  • BARMER
  • SVLFG
  • Allianz
  • swica

Gerne informieren wir dich, sobald deine Krankenkasse die Kosten von weiteren HelloBetter Trainings übernimmt.We are happy to inform you as soon as your health insurance company covers the costs of further HelloBetter courses.

So funktioniert die Erstattung durch deine Krankenkasse. This is how the reimbursement by your health insurance company works.

Unser Fit im Stress Training trägt das Siegel der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) und wird somit von fast allen gesetzlichen Krankenkassen teilerstattet.
Die Kostenübernahme erfolgt per Erstattungsverfahren. Das bedeutet, dass du die Kursgebühren erst einmal selbst trägst. Nach dem Kurs kannst du eine Teilnahmebestätigung bei deiner Krankenkasse einreichen, um die Kosten erstattet zu bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass du den Kurs zu 100% abgeschlossen hast.

Beantrage deine Teilnahmebestätigung nach Trainingsende problemlos bei uns unter support@hellobetter.de.

Our Fit im Stress Training bears the seal of the Central Test Centre for Prevention (ZPP) and is therefore partially reimbursed by almost all statutory health insurance companies.
The costs are covered by reimbursement procedures. This means that you have to pay the course fees yourself first. After the course, you can submit a confirmation of participation to your health insurance company to get the costs reimbursed. The prerequisite is that you have completed 100% of the course.

After the end of the course, you can easily apply for your confirmation of participation at support@hellobetter.de.